· 

Das Geheimnis der Binauralen Beats

Du hast dich immer schon gefragt, wie Du besser meditieren kannst? Schneller zur Ruhe, in die Entspannung kommst und endlich dich schneller fallen lassen kannst? Und damit auch leichteren Zugang zu deinem Inneren Sehen erhältst.

 

Binaurale Beats könnten der Schlüssel für Dich sein. Aber was ist das überhaupt? Schauen wir mal bei Wikipedia:
Binaurale Beats (binaural: lat. mit beiden Ohren) sind eine für Dritte nicht hörbare Wahrnehmung, die empfunden wird, wenn beiden Ohren Schall mit leicht unterschiedlicher Frequenz direkt zugeführt wird.

Also eine Meditation mit binauralen Beats sendet zwei unterschiedliche Signale.

Theta-Frequenzen

Zum Beispiel in das linke Ohr eine Frequenz mit 442 hz (Hertz) und in das rechte Ohr eine Frequenz von 437 hz. Dein Gehirn registriert - unbewusst - die Differenz und beginnt Gehirnwellen von 5 hz zu überzeugen. Ganz vereinfacht ausgedrückt. Übrigens deshalb ist es auch wichtig Meditationen mit Binauralen Beats mit Kopfhörer zu hören, sonst funktioniert es nicht.

 

Und nun beginnt die Magie. Gehirnwellen von 5 hz liegen im Bereich der Theta-Frequenzen (4 bis 8 hz). Mit der Zeit und mit Wiederholungen der Meditation lernt dein Gehirn immer schneller und leichter den Theta-Zustand zu erzeugen.

 

Der Theta-Zustand ist der Zustand, den wir kurz vor dem Schlafen und kurz nach dem Aufstehen oft nur für wenige Sekunden erreichen. Der Theta-Zustand ist super erholsam. 

 

Bei einem stressigen Lebensstil brauchen wir einige Zeit, um uns an die Theta-Wellen in einer Meditation zu gewöhnen. Geduld und Wiederholung heißen hier die Zauberworte. Aber Theta-Wellen können noch viel mehr. Wir erhalten leichteren Zugang zu unserem Unterbewusstsein. Zusätzlich lindern Theta Wellen Schmerzen und haben die Eigenschaft, Menschen in meditative Zustände zu versetzen. Theta Wellen entstehen übrigens auch bei der Hypnose. Der Theta-Zustand hilft u.a. alte Erinnerungen in das Bewusstsein zu holen, um sie heilen zu können.

 

Also Theta-Wellen sind ideal für Meditationen, um in die Tiefe zu gehen. Auch um das eigene kreative Potential anzuzapfen. Aus diesem Grunde haben wir einige unserer Meditationen mit nicht hörbaren Theta-Frequenzen hinterlegt. Zum Beispiel die Meditationen Heilung für die Liebe, Sehnsucht und Inspiration.

 

Theta-Frequenzen können weitere folgende positiven Wirkungen haben:

  • Gefühl des inneren Friedens und der Verbundenheit
  • Tiefe Entspannung und kein Stressgefühl
  • Verbesserte Intuition und Inspiration
  • Ein ruhiger Geist und meditative Gedanken

 

Doch es gibt noch weitere Binaurale Beats, die für Meditationen und für unser Wohlbefinden hilfreich sind:

Alpha-Frequenzen (8 bis 12 Hertz)

Gamma-Frequenzen (30 bis 100 Hertz)

 

Zur Ergänzung im Wachzustand erzeugt unser Gehirn Beta-Wellen (13 bis 30 hz) und im Schlafzustand Delta-Wellen (1 bis 4 hz).

Alpha- und Gamma Frequenzen

Doch zurück zu den Alpha- und Gamma-Frequenzen. Die Alpha-Frequenzen sind ideal für leichte Entspannungszustände, die für Meditationen vollkommen ausreichend sind. Ideal für Meditationen, wo man aktiver innerlich mitgehen möchte. Deshalb werden unsere Meditationen Aufbruch und Leidenschaft mit Alpha-Versionen angeboten. Wir sind auch im Alltag öfter in Alpha-Zustände z.B. wenn wir vor uns hin träumen.

 

Der Alpha-Zustand wird als Brücke oder Verbindung zwischen dem bewussten Geist und deinem Unterbewusstsein gesehen. Daher hat er unglaublich viele regenerative Vorteile für deinen Körper und deinen Geist. 

 

In den letzten Jahren haben die Gamma-Frequenzen immer mehr Aufmerksamkeit bekommen. Man hat nämlich die Gehirnwellen von tibetischen Mönchen und anderen Personen untersucht, die schon seit Jahrzehnten intensiv meditieren. Man hat dabei Frequenzen entdeckt, die 30 bis 100 Hertz aufweisen. Also hohe Frequenzen, die weit oberhalb des Wachzustandes liegen (Beta 13 bis 30 Hz). Also Menschen sind in tiefer Versenkung, aber das Gehirn ist auf Höchstleistung. Eine überraschende Erkenntnis. 

 

Die Gamma-Frequenzen sind für einige Menschen am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig. Es können ungewohnte Unruhezustände auftreten, die aber oft mit der Wiederholung der Meditation vergehen. Das ist der Grund, warum wir unsere Meditationen mit Gamma-Frequenzen (Aufbruch, Leidenschaft) immer mit einer zweiten Alpha-Version anbieten. Schau mal was dir für den Anfang besser gefällt.

 

Wenn Du daran gewöhnt bist, sind die Gamma-Frequenzen sehr effektiv. Vor allem Intuition, Inspiration, Kreativität und das Selbstwertgefühl werden gestärkt.  Menschen die sich in dem Gamma-Zustand befinden, können in kurzer Zeit viele Informationen verarbeiten und komplexe Zusammenhänge verstehen. 

 

Gamma-Frequenzen haben folgenden Effekte auf dein Gehirn:

  • Gefühle der Verbundenheit und Glückseligkeit
  • Erhöhte Aufmerksamkeit aller fünf Sinne
  • Ein großes Ausmaß an Selbstdisziplin
  • Schnelles Verstehen komplexer Zusammenhänge

 

Und das Alles ohne jahrzehntelanger Meditationspraxis? Aber auch mit den binauralen Beats passiert das nicht alles von heute auf morgen, sondern nur mit (fast) täglicher Praxis. Experten empfehlen bei allen Binauralen Beats auch immer mal 1 bis 2 Tage Pause einzulegen, d.h. ca. 5 Tage die Woche. Aber schau selbst, Du wirst es für dich selbst heraus finden.

 

Binaural und 3D-Sound Effekt

Die Meditationen mit den Binauralen Beats habe ich vor allem deshalb entwickelt, um grade Menschen, die sich schwer tun einen leichten Zugang zur Meditationspraxis zu ermöglichen. Aber auch Fortgeschrittene werden sie genießen. Regelmäßig angewandt werden sie mit der Zeit ihre Wirkung entfalten.

 

Manchmal bekommen wir die Frage was es mit den 3D-Sound Effekten auf sich hat. Auch dies verstärkt die Trance zusätzlich, wenn unterschiedliche Klänge und Gesänge rechts und links, vorne und hinten oder oben und unten ertönen. Eine kleine Überladung für den Verstand, der aufgibt und leichter in Trance fällt. Ein hypnotischer Effekt. Und der Verstand hat etwas zu tun. Während die Frequenzen unterbewusst im Hintergrund wirken. Am besten Du erlebst unsere Meditationen mit den Binauralen Beats und entdeckst ihr Geheimnis für Dich selbst.

 

Autor: Ralf Hungerland © Medium Geistige Welt 29. September 2021

Kommentar schreiben

Kommentare: 0