· 

Channeling - Ein Date mit der Geistigen Welt

Immer wieder werden wir gefragt. Was ist eigentlich ein Channeling? Um es gleich vorweg zu nehmen. Es hat nichts mit Wahrsagerei zu tun. Und wir können auch nicht die Zukunft vorher sagen. Ganz im Ernst. Ein Channel Medium nimmt Kontakt zur geistigen Welt auf. Was ist die geistige Welt? Nein, es hat nichts mit Geistern oder Gespenstern zu tun. Du siehst , ich Ralf, schreibe den Text grade für jedermann...

 

Die geistige Welt ist die Dimension, die die meisten von uns mit bloßem Auge nicht sehen können. Ja einige können das! Es gibt diese geistige Welt. Es gibt ja auch hier auf der Erde schon vieles was da ist und wir auch nicht sehen können - WLAN oder Strom. Was wir alle können oder auch lernen können ist die geistige Welt mit unserem inneren Auge zu sehen.

 

Dieses innere Auge wird oft als drittes Auge bezeichnet und befindet sich auf unserer Stirnmitte, also in der Mitte oberhalb unserer beiden Augen, die die irdische Welt sehen. Jeder von uns hat dieses dritte Auge, nur bei den meisten ist es nicht aktiv. Es kann wieder aktiviert werden, so das du die geistigen Dimensionen besser wahrnehmen kannst. Ein Lernprozess.

 

Wenn wir wieder sterben- ja wir sind schon oft gestorben und wieder geboren worden - dann verlässt unsere Seele den irdischen Körper und geht wieder zurück in die geistige Welt.

 

In der geistigen Welt treffen wir als Medium oder auch als Seele also zunächst einmal die Verstorbenen, die in der Regel sich wieder inkarnieren werden.

 

Wir treffen dort aber auch viele andere Wesen. So zum Beispiel unsere Seelenführer, die uns in der irdischen und in der geistigen Welt begleiten. Wir treffen dort aber noch viele weitere Lichtwesen wie die Engel, Lichtheiler, aufgestiegene Meister und einige mehr. Alle diese Lichtwesen  inkarnieren in der Regel nicht mehr. Es mag immer Ausnahmen geben. Übrigens man kann nicht nur auf der Erde inkarnieren. Es gibt im Universum noch andere Planeten mit irdischen Welten. Doch auch das ist ein eigenes Kapitel.

Ja aber Ralf, es gibt doch auch bestimmt diese dunkle Wesen und dunkle Dimensionen. Es ist doch nicht alles hell in der geistigen Welt. Und wie schütze ich mich davor? - Zuerst einmal hängt es von deiner Absicht ab. Gehst du in einer Stadt nachts in den Park oder in eine dunkle Gegend, die du nicht kennst? Kein vernünftiger Mensch tut dies. Und wenn du es vielleicht aus irgendeinem Grund tun musst, mit ganz viel Licht. Oder?

 

Wenn du als Medium in der geistigen Welt unterwegs bist hängt es auch von deiner Absicht und eigenen Schwingung ab. Es gibt wirklich keinen Grund Angst zu haben. Wenn du als Medium arbeitest, arbeitest du mit lichtvoller Energie und hast ein Date (Verabredung) mit lichtvollen Wesen in einer lichtvollen Welt. 

 

Oder wie mein geschätzter japanischer Reiki Meister und Lehrer Tadao Yamaguchi einmal sagte. Wenn du mit Reiki arbeitest, bist du im Licht und arbeitest mit Licht. Wieviel Schutz brauchst du denn noch?

In der spirituellen Arbeit haben wir - Nicole und ich - schon vieles erlebt. Und wir wissen, das wir nicht allein arbeiten, sondern das unser geistiges Team bei uns ist. Ein Channeling ist tatsächlich ein Date mit einem Lichtwesen. Wir arbeiten mit Seelenführern, Erzengeln, Aufgestiegenen Meistern oder auch mit Lichtwesen anderer Galaxien zusammen. In der Regel kommt das Lichtwesen, das wir uns wünschen, aber es gesellen sich zu bestimmten Themen gerne auch andere dazu.

 

Warum gerade diese Lichtwesen? Diese Lichtwesen begleiten unseren Prozess hier auf der Erde und haben es sich zur Aufgabe gemacht uns bei der Transformation zu unterstützen. Außerdem sind sie einfach unglaublich weise. Sie haben viele Zyklen von Inkarnationen und spiritueller Bewusstseinsentwicklung durchlaufen. Sie sind weise, daher können sie uns beraten ohne unsere Entscheidungsfreiheit und unseren freien Willen zu beeinflussen. Und manchmal schweigen sie auch, weil wir noch eine bestimmte Erfahrung machen müssen. Sie können aber ein Katalysator- ein neutraler Beschleuniger - für unsere geistige und spirituelle Entwicklung sein. Und letzen Endes dabei helfen, das wir die Blockaden beseitigen, die uns ganz konkret dabei hindern unserer Seelenaufgabe zu folgen und glücklich hier in diesem Leben zu sein.

 

In einem Channeling erhältst Du über dein Channel Medium Botschaften von Lichtwesen der geistigen Welt, die dir helfen werden dein Leben zu verändern. Ein Channel Medium, ist dabei ein reiner Kanal, das lediglich diese Botschaften weitergibt. Ohne Wertung und eigener Ansicht. Oft versteht das Channel Medium diese Botschaften für den Klienten selbst nicht. Woher auch? Diese Botschaften sind für den Empfänger und nicht für das Medium bestimmt. Deswegen ist es nie wirklich klug, das Medium zu befragen, was bestimmte Botschaften bedeuten. Es ist die Aufgabe des Ratsuchenden die Antworten für sich zu deuten. Und auch als Empfänger die Verantwortung zu übernehmen die notwendigen Veränderungen dann auch im Leben einzuleiten.

Aber es passiert in einem Channeling noch einiges mehr. Es fließt die liebevolle Energie der geistigen Welt unabhängig von Zeit und Raum zum Klienten/ Empfänger. Diese Energie kann so manche Blockade lösen und wird dir helfen, das deine Seelenenergie ein wenig angehoben wird. Es ist deine Aufgabe diese Energie dann auch zu halten. Zum Beispiel durch Meditation und geistiger Übung.

Als Channel Medium hast du in deiner Arbeit ein Date mit der geistigen Welt. Das kannst du auch für dich selbst tun. Aber glaube mir, einfacher und auch spannender ist es das jemand anders für dich channelt. 

 

Um als Channel Medium zu arbeiten, musst du lernen ein reiner Kanal zu sein. Du musst lernen eigene Gedanken und Botschaften der geistigen Welt voneinander trennen zu können. Du musst die Frequenz kennen, wie bei einem Radiosender, wie du die geistige Welt erreichen kannst. Und wenn du dann die Stimme zum Beispiel eines Aufgestiegenen Meisters hörst, dann sprichst du diese in ein irdisches Diktiergerät, damit es dein Klient später hören kann. Du stellst an den Meister die Fragen, die dein Klient dir gegeben hat und hörst die Antworten. Du bist in diesem Prozess innerlich leer. Alle deine Gedanken sind still.

 

Du bist ein Trichter, durch den die Weisheit einer hohen Spiritualität hindurch fließt. Du lässt es fließen. Sprichst die Worte achtsam, oft mit einem anderen Klang als gewohnt. Bist dabei oft selber überrascht über das was du sagst. Doch du bist nur ein Kanal. Du bist nur der Bote. Nicht mehr und nicht weniger. Durch Dich fließt die ganze Zeit eine heilsame und inspirierende Energie. Und gleichzeitig zum Klienten, spätestens dann wenn er oder sie die Aufnahme hört. Und dann ist nach 30 oder vielleicht 45 Minuten die Stimme der geistigen Welt wieder still. Das Channeling ist nun beendet. Du fühlst dich innerlich erschöpft und glücklich. Eine Träne rollt über deine Wange. Denn es fühlt sich so an, das einige Botschaften auch für dich als Medium bestimmt waren.


© Ralf Hungerland, Selmsdorf Germany, 04. September 2020