· 

Kollektive Erschöpfung

In eurem kollektiven Feld breitet sich Erschöpfung aus da, ihr bisher immer gekämpft habt, um den Lauf der Dinge zu beeinflussen. Es ist jetzt an der Zeit euer Energiesystem runterzufahren und euch auf einen Neustart vorzubereiten. Euer kollektives Feld befindet sich an einem Punkt, wo die Energien in sich zusammenfallen, da der höchste Punkt der Ausdehnung überschritten wurde. 

 

Viele Lichtarbeiter haben in den letzten Jahren sehr viel Energie in das kollektive Feld durch ihr Wirken hier auf der Erde hineingegeben. Erlaubt euch jetzt eure Energiereserven wieder aufzufüllen, indem ihr euch vom äußeren Geschehen zurückzieht. Ihr müsst nicht mehr kämpfen oder andere Menschen überzeugen, diese Zeit ist nun vorbei. 

 

Erlaubt euch jetzt auszuruhen und habt nicht ständig das Gefühl etwas tun zu müssen. Jetzt sind die Anderen dran ihre Aufgabe hier zu erfüllen. Es geht immer um Eigenverantwortung und aus dieser heraus zu handeln, wenn die Zeit dafür gekommen ist. Der kollektive Wandel ist längst eingeleitet und wird sich jetzt nach und nach sichtbar im Außen zeigen. Es gibt und gab nie einen Kampf zu gewinnen. 

 

Der Reinigungsprozess der gerade auf der Erde stattfindet folgt seinen natürlichen Gegebenheiten und es bedarf von eurer Seite keine Anstrengung diesen in irgendeiner Weise zu beeinflussen. Wir sehen das ihr gerade alle kämpft mit euren inneren Dämonen die euch von der Schöpfung, von eurem wahren Selbst entfernen möchten. Durchschaut das große Spiel und erkennt das ihr Teil dieses Spieles seit. 

 

Ein großer Teil der Menschheit lebt bereits in den höheren Dimensionen und euer Handeln erfolgt aus dieser. Lasst euch nicht verunsichern, wenn sich scheinbar nur wenig verändert. Seid geduldig mit denen, die euch in eurem Wirken verunsichern und euch scheinbar vom wahren Weg abbringen möchten.

 

Vertrauen ist der Schlüssel zum wahren Selbst, welches sich als Schöpferwesen erkennt.

 

Channeling - Meister Aya, Botschaften zur aktuellen Zeitqualität - Empfangen am 23. Mai 2020, © ~ Parasvati (Nicole Frost) ~ (Foto: Unsplash)